Podcast

Hier findest Du alle Podcast-Episoden der Reihe nach sortiert, die neueste steht immer unterhalb.

Tipp: Such Dir einzelne nach Deinem Geschmack aus, aber versäume nicht, die Episoden auch der – teilweise aufbauenden – Abfolge nach anzuhören.

Nicht vergessen: Du kannst den Podcast auch kostenlos abonnieren!

Wer bin ich, und was biete ich Dir an?
Natürlich gehört es zum guten Ton, mich erst einmal vorzustellen, was ich hiermit auch gerne mache.
Du erfährst ein wenig über meinen beruflichen Werdegang und was mich  offensichtlich am meisten beschäftigt.
Vielfalt, Farbenpracht und viel Liebe und Glück sind ein paar meiner Lieblingsthemen.

Ein Ausflug in die Welt der Informationsfrequenzen.
Wir leben in einer Welt der Frequenzen.
Informationen, die durch alle möglichen Frequenzen an uns herangetragen werden.
Ich lade Dich zu einem Ausflug in diese spannende Welt, die uns durchdringt und uns
in natürlichen und auch künstlichen Feldern leben lässt, herzlich ein.

Wie wirken Liebe und Angst in uns und unserem Leben …
Ein Leben in den Frequenzen der Liebe unterscheidet sich wesentlich vom Leben in der Angst.
Welchen massiven Einfluss diese Information auf unser Wohlbefinden und das unserer Umgebung hat,
und warum wir immer in der Emotion der Liebe bleiben sollten.

Wenn die Freude während einer Delfinwoche überhand nimmt.
Welche Frequenzen braucht es, um sich sicher, zuversichtlich und wohl zu fühlen?
Was es heißt, das Herz zu öffnen, welche Vorteile sich ergeben, wenn man sich in
das Informations-/Frequenzfeld der Liebe begibt und was die Delfine dabei zu tun haben.

Über das Aufrechthalten eines Zustandes.
Warum hast Du Deinen Beruf gewählt? Und wie fühlst Du Dich damit jetzt?
Über die Möglichkeit, an einen Jobwechsel zu denken, um sich endlich wieder besser zu fühlen.

Über das Opfer zum Täter zum Beobachter.
Sicher kennst Du diese Situation: Etwas Bestimmtes geschieht, und Dir kommt sofort der Gedanke:
“Natürlich, musste ja so kommen. Ich kenne ja nichts anderes. Immer das gleiche …”
Dann wird es Zeit, wenn Du endlich einmal etwas anderes erleben willst, Dich mit Deiner Idee
von Schuld und Verantwortung auseinander zu setzen.
Ich verspreche Dir, es tut nicht weh, aber es bewirkt einiges …

Über den Unterschied von Zusammensetzung und Ordnung.
Wenn man ein gegebenes System, in diesem Fall einen Hamburger (das, was manche Leute als Essen
ansehen) durch einen Fleischwolf dreht/presst, dann verhält sich die neue Information im Hamburger
nicht so, dass er weiterhin schmackhaft erscheint. Warum das so ist, möchte ich hier klären.

Warum ein simples EKG über Deinen Zustand mehr aussagen kann als gedacht.
Die Messung der Herzfrequenzvariabilität wird seit Jahren in der Kardiologie gemacht.
In Verbindung mit Chronobiologie und dem richtigen Know How kann man über Schlafqualität,
Stressmanagement und vieles andere mehr Auskünfte erhalten.
Das wiederum kann Dir helfen, Dich in Deinem Leben besser zu organisieren und
auch Deine Beziehung zu Deiner Umgebung zu verstehen.

Mach’s einfach!
Manchmal fühlen wir uns von der Meinung unserer Umgebung so stark beeinflusst,
dass es uns unmöglich erscheint, unseren eigenen Weg zu gehen.
Mein Tipp: Lass die anderen denken, was sie wollen. Du kannst es ohnehin nicht beeinflussen.
Damit Du glücklich bist, entscheide Dich selbst und folge Deinem Herzen.

Mach Dir das Leben leichter.
Glaubenssätze werden uns meist schon in den Kopf gesetzt, während wir noch Kleinkinder sind.
Aber sie bestimmen uns unser gesamtes Leben lang, außer, wir beginnen sie zu erkennen
und aufzulösen. Ein paar Gedanken dazu, warum das Loslassen gut wäre, und wie es gelingen kann.

Was meine Großmutter mir an Wissen mitgab.
Ist es wirklich notwendig, die Energie, die wir in ein Projekt, unseren Job, unsere Freundschaften stecken,
auch genauso wieder zurückzubekommen? Oder könnte dieser Glaube ein Missverständnis
sein, das sich auf völlig unerwartete Weise positiv auflösen kann?
Denn Energie ist Aufwand, Zuwendung, Liebe, Geld, Einsatz oder anderes mehr.

… und was wir diese am schnellsten verändern können.
Wie schnell sind wir schlecht gelaunt und unsere Umgebung muss es genauso büßen,
wie wir selbst. Hier eine Kurzanleitung, wie man ganz leicht aus der üblen Stimmung in bessere Laune
kommen kann und sich selbst dabei etwas Gutes tut.
Und warum unsere Sehfähigkeit leidet, wenn wir ständig auf den Bildschirm starren.

… und was der Basketballtrainer Šarūnas Jasikevičius uns dazu sagen kann.
Die wichtigen Dinge in Deinem Leben erkennen, bedeutet auch, sich vom Unwichtigen lösen zu können,
wie es der brasilianische Basketballstar Augusto Lima vormachte. Sein litauischer Basketballtrainer
Šarūnas Jasikevičius erklärte das mit einfachen Worten in einem Interview.
Auch Dein Herz kann die Unterschiede zwischen überlebensnotwendig und unwichtig
erkennen und die entsprechende Botschaft ans Gehirn senden.
Desweiteren erfährst Du, warum Dankbarkeit uns Wohlbefinden bringt,
und wie es dazu kommt, dass nicht nur unser Herz ein Magnetfeld hat.

…und was Du tun kannst, um es wieder zu beruhigen.
Unser autonomes Nervensystem arbeitet eng mit unserem Herzen zusammen;
im besten Fall sind alle Frequenzen aufeinander abgestimmt wie in einem großen Orchester.
Das nennt man auch Herzkohärenz.
Diese Herzkohärenz brauchst Du, um im Flow zu sein, Dich wohl zu fühlen
und auf Dauer gesund zu bleiben. Wie Du das schaffen kannst, hörst Du heute.

… und wie wir damit umgehen können.
Bist Du lieber einfältig oder vielfältig – und stören Dich die Falten in Deinem Gesicht wirklich?
So manches an unserem Äußeren scheint nicht mit dem Bild, das wir uns von uns selbst machen sollen,
übereinzustimmen. Warum das so ist, und welchen ersten Schritt Du machen kannst, um aus diesem Dir
aufgesetzten Glaubenssystem zu kommen, besprechen wir heute hier.

Wenn man mir sagt, meine Herzfrequenzvariabilität sei hoch – was heißt das?
Ein Ausflug in das unerschöpfliche Thema der Herzfrequenzvariabilität (HRV), das Maß
für Deine Energie, Dein Biologisches Alter, Deine Power allgemein.
Was bedeutet HRV? Was hast Du davon, wenn Du verstehst, wie Dein Herz sich ausdrückt?
Über die unglaubliche Fähigkeit Deines Herzens über Dich und Deinen Lebensstil zu erzählen.

Im Tiefschlaf erneuerst Du Dich rundum. Du willst das auch, dann hör gut zu.
Den meisten Menschen ist nicht bewusst, wie wichtig für einen gesunden Körper regelmäßiger,
ausreichend langer, ungestörter und erholsamer Schlaf ist.
Wir bleiben gesund, wenn wir genügend schlafen.
Aber wir verlieren unsere Energie und werden krank, wenn wir das Bedürfnis zu schlafen,
nicht ernst nehmen.
So kann unser Immunsystem nur richtig arbeiten, wenn wir es entsprechend pflegen.
Was der Schlaf mit einer Verjüngungskur zu tun hat, und warum so manche Krebszellen
im Körper überhaupt keinen Schaden anrichten, ist ebenso Thema des Podcasts.
Außerdem geht es kurz um Eulen und Lerchen, eines davon bist ja auch Du.

Über Stress und den Vorteil der Bauchatmung …
Stress ist Bestandteil unseres täglichen Lebens, aber nicht jeder kann damit umgehen.
Zumindest ein klein wenig sollte man Bescheid wissen, was dabei in unserem Körper passiert,
und wie wir uns selbst helfen können, uns wieder zu entspannen.
Und wer noch nie im Leben Bauchatmung geübt hat, bekommt jetzt einen Impuls, es endlich zu tun.

Warum Dr. Daniele Ganserer meint, dass Angst ein schlechter Ratgeber ist …
Jede/r hat immer wieder Angst. Das erscheint uns ganz normal zu sein. Warum aber
diese Angst auch noch schüren und uns selbst damit in ein denkbar ungünstiges Feld bringen?
Ein Feld, in dem alles passieren kann, was eigentlich nicht erwünscht ist,
nur weil wir uns darauf fokussieren? Erscheint Dir das unvermeidbar?
Und wenn es noch andere Lösungen gäbe, die Dir und Deinen Gefühlen besser täten?
Was wäre dann?

Was Schaum mit Deinem Denken zu tun hat.
Du sitzt in einer Waschmaschine und bemerkst es gar nicht.
Da muss erst jemand von außen an die Scheibe klopfen, damit Dir bewusst wird,
dass es auch eine andere Welt außerhalb des Hamsterrads gibt.
Willkommen in der nächsten Dimension!

Ein Ausflug in die Welt der Delfine von Südägypten.
Das Abenteuer lockt: Schwimmen mit frei lebenden Delfinen. Weil Delfine aber menschenfreundlich
sind, ist das Abenteuer eher in Deinem Kopf zu finden, als im Meer.
Trotzdem würde ich die Veränderung, die mit uns passiert, wenn wir uns auf Delfinbegegnungen
einlassen, als Abenteuer bezeichnen.

Was Du wissen solltest, wenn Du Delfinen begegnen magst.
Kannst Du schon zwischen den Zeilen lesen?
Sendest Du bewusst Botschaften über Dein Herz in die Welt?
Mit den Delfinen erkennst Du ganz deutlich, wie Du nur über Worte kommunizierst
oder über die Herzensfrequenzen, die Du aussendest.
Wie Du dieses Wissen im täglichen Leben einsetzen kannst, hörst Du hier.

Was ist zu viel und was ist zu wenig, damit Du Dich wohl fühlst?
Wie man sich an einen Zustand gewöhnen kann und ihn nicht mehr hinterfragt,
außer, wenn man sich plötzlich in einer fremden Umgebung wiederfindet und erkennt,
unter welch völlig anderen Umständen manche Menschen leben.
Zu viel oder zu wenig? Es braucht ein gutes Mittelmaß, um zufrieden und glücklich leben zu können.

Über das Phänomen des Gedächntisverlustes.
Gehörst Du zu den Aliens, die noch Telefonnummern im Kopf haben und sich Zahlen merken
und dafür keine Speicherfunktion im Handy brauchen?
Bist Du eines der aussterbenden Spezies und daher seltenen Exemplare, die Wege zu
bestimmten Plätzen in der Stadt oder Überland finden, ohne ein Navi zu verwenden?
Benutzt Du noch Dein Denkvermögen, oder hast Du Dir das schon abtrainiert?

Schon wieder diese Glaubenssätze und die Eigenverantwortung, oh je!
Was es bedeutet, sich selbst zu lieben, erscheint meistens unklar.
Geht es da um Egoismus oder Egozentrik oder ganz einfach um Selbstverantwortung?
Erwartest Du von Deiner Umgebung, dass sie Dir etwas Gutes tut?
Kannst Du Dich selbst in eine sinnvolle Pause schicken und entspannen,
wann immer es Dir gut tut? Oder brauchst Du noch einen Sündenbock, der schuld ist,
wenn es Dir nicht gut geht?
Viele Fragen an Dich, die nur Du ganz ehrlich beantworten kannst.

Diesmal hast Du drei Wünsche frei.
Heute stelle ich Dir die drei wesentlichen Fragen, die ich mir über Dich stelle.
1. Was möchtest Du von mir? Welches Themengebiet interessiert Dich am meisten?
2. Wie definierst Du Dein Glücklichsein? Und zu guter Letzt:
3. Wie definierst Du für Dich Gesundheit?
 Wann fühlst Du Dich voll und ganz glücklich,
wann entsprechend gesund?
Du bist herzlich eingeladen, mir eine Nachricht per E-Mail kascha@kaschalippert.com
zu schicken, mich auf Facebook unter „Kascha Brigitte Lippert“ mit einer
Privaten Nachricht zu kontaktieren oder auch eine Audioaufnahme zu senden.
Ich freue mich jetzt schon auf Deine Rückmeldung.

Wie wir unser „Realität“ verändern können.
Sobald uns klar ist, dass es keine „Zufall“ im hergebrachten Sinn gibt, lässt sich eine ganze Menge
im Leben zum Besseren bewirken. Wir lernen unsere Glaubenssätze zu erforschen.
Wir beginnen zu verstehen, warum für den Erfolg unserer Bemühungen ausschlaggebend ist,
worüber wir den ganzen Tag nachdenken. Wir erkennen in unserem Fokussieren einen wesentlichen
Verstärker zur Erreichung unserer Ziele.

Wenn die Kuh gerannt kommt, gibt es keinen Berggipfel.
Manchmal scheint das Erreichen eines gesetzten Zieles mit zahlreichen
Hindernissen auf dem Weg fast unmöglich.
Besonders schwierig wird es, wenn wir uns ablenken lassen und vergessen,
dass der Weg auch über oder unter dem störenden Objekt herumführen kann.
Sich nicht verwirren lassen und nicht ins Grübeln verfallen, das ist die Kunst des Gewinners.

Ein Beispiel, wie es funktioniert, selbst wenn man nicht weiß, was man tut.
Vor vielen Jahren war ich traurig darüber, all meine Fremdsprachenkenntnisse wegen
Nichtanwendung mehr oder weniger „verloren“ zu haben.
Parallel dazu kreierte ich unbewusst ein Feld, das meine Französisch- und
Englischkenntnisse zur Perfektion brachte.
Wie ich das machte, und wie Du das auch tun kannst, erzähle ich Dir hier.

Die geniale Ausrede, etwas nicht zu schaffen, hat ausgedient.
Warum glauben viele Menschen, es gäbe Situationen, denen sie nicht gewachsen sind,
und die nur jemand anderer, der „Ja, Duuu!“ zu heißen scheint,
zu meistern im Stande ist? Oft genug sind diese „Ja, Duuus“ auch genervt, müde,
erschöpft oder einfach irritiert.
Aber sie kennen eine simple Methode, diese Momente ins Positive zu transformieren.
Ich verrate Dir heute eine Möglichkeit, wie das geht.

Was der Havard-Wissenschafter und Psychologe Dan Gilbert über unsere unbewussten
Fähigkeiten erzählt.
Interessante Studien ermöglichen einen kleinen Einblick in die Welt unseres Verstandes.
Was unser Bewusstsein nicht vermag, wenn wir uns unsere Zukunft glücklich vorstellen sollen,
und warum unwiderruflich getroffene Entscheidungen uns zufriedener machen,
als solche, die immer wieder veränderbar sind.

Spannende Einblicke in weitere Harvard-Studien von Dr. Dan Gilbert.
Hörst du eigentlich auf die Meinungen und Erfahrungen Deiner FreundInnen, bevor Du eine
Entscheidung triffst? Wie wichtig ist es für Dein zukünftiges Glücklichsein, schon im Vorhinein
zu wissen, wie eine Sache ausgehen wird? Steigt der Grad Deiner Zufriedenheit Deiner Meinung nach,
wenn Du weißt, wie das Resultat sein wird?
Dein Glück in Deiner Beziehung hängt davon ab …

Eine etwas andere Betrachtungsweise mancher unerwünschter Ereignisse,
die uns immer wieder gehörig auf den Geist gehen. Kennst Du das?
Dann gratuliere ich Dir, denn Du bist am Leben. In dem Moment, in dem sich in
unserem Leben nichts mehr verändert, sind wir auch schon tot.
Jede kleinere und größere Änderung ist ein Ausdruck unserer Fähigkeit,
beweglich und lebendig zu sein. Energy in Motion, sozusagen.

… im Hier und Jetzt und Da sein. Eigentlich ist es ja eine Gabe, sich schnell mal wegzubeamen
und sich aus unserer momentanen „Realität“ herauszunehmen. Für Kinder sollte das immer
möglich sein, als Erwachsene passiert uns das allerdings manchmal zu völlig ungeeigneten Zeiten.
Wie oft bist Du eigentlich im Hier und Jetzt?
Genügt es uns, ab und zu in diesem Bewusstsein
zu verweilen, oder wäre diese Präsenz vielleicht öfter wünschenswert?
Was Du tun kannst, Dich wieder einmal auf das Dasein selbst zu besinnen.

… und beam dich schnell mal weg.
 Über den BasicRestActivityCycles, den dringenden Wunsch
unseres Körpers und Geistes nach einer Unterbrechung der Arbeitswut und den Möglichkeiten.
Und was asiatische Mittagsschläfchen mit europäischer Effizienz zu tun haben könnten.

Wenn ich fliegen könnte, bräuchte ich keinen festen Boden unter den Füßen.
Eine ironische Betrachtung meiner eigenen Unaufmerksamkeit. Unachtsamkeit und Unaufmerksamkeit
sind unsere täglichen Begleiter, die uns manchmal sehr heftig daran erinnern, wie genial es wäre,
immer im Hier und Jetzt zu sein.
Ein Kanalschacht ohne Kanaldeckel ist wie ein Faß ohne Boden, man fällt, wenn man hinein steigt.
Wie ein Unfall mir wieder Gelegenheit zu Pausen gab und mich sehr, sehr dankbar machte.

Erkenntnisse von Dr. Sepp Porta und eigene Erfahrungen zum Thema
Nach Verletzungen körperlicher, aber natürlich auch seelischer Art ist unser Feld schwer gestört,
so wie wenn der Lieblings-Radiosender ein klein wenig verstellt ist und plötzlich kracht und rauscht.
Du kannst Dir vorstellen, dass ein Wieder-in-Ordnung-bringen wesentlich ist. Warum wir dazu Magnesium
(s. Dr. Sepp Porta) brauchen, und wozu Du den Unterschied zwischen einem klassischen Hamburger
und einem Fleischwolf-Hamburger verstehen solltest – siehe auch Episode KET006.

Hätte wir nicht das Chaos, wären wir nicht kreativ.
Sofern das Neue im weitesten unseren Lebensprinzipien entspricht, und wir es annehmen können,
als einen möglichen Paradigmenwechsel, ist es wie ein Geschenk, das uns unerwartet zugefallen ist.
Ich erzähle Dir heute, wieso das Meisterwerk Keith Jarret’s „Köln Concert“ überhaupt entstehen konnte.
Was würde Dich ins Chaos bringen, und was könnte sich daraus neu entwickeln?

Live auf der Delfinwoche Oktober 2017 mit Kascha und Hussein.
Was die TeilnehmerInnen mit den frei lebenden Delfinen in Südägypten so erlebt haben,
und was sie am meisten bewegte.
Türkisgrünes Wasser, Sandboden, eine leichte Brise und viel Sonne, das ist Ägypten. Wir fühlten uns sicher
und geborgen auf dem Schiff und in der Lagune. Die Delfine hatten offensichtlich ihren Spaß mit uns.

Live auf der Delfinwoche Oktober 2017 mit Kascha und Hussein.
Veränderungen dürfen auch ganz leicht fallen. Auf der Delfinwoche geschieht das fast ganz von selbst.
Wie unsere TeilnehmerInnen sich und die Delfine spüren durften, hörst Du heute hier.
Tauch ein in die schönen Geschichten, die live vom Schiff aus erzählt werden.
Fotos findest Du dazu auf der delfine-und-wir.com Website.

Live auf der Delfinwoche Oktober 2017 mit Kascha und Hussein.
Die Spinnerdelfine von Sataya haben gezeigt, wie sie ihre Delfinbabys mit Milch nähren und unsere Gäste
dazu animiert, sich von der Gelassenheit, die sie ausstrahlen, tragen zu lassen.
Delfine sind nicht nur „irgendwelche“ Tiere. Sie sind uns Menschen ähnlicher, als wir glauben wollen.
Das ist bei jeder Begegnung deutlich spürbar; egal, ob sie Dir einfach erlauben,
sich in ihrer Gruppe aufgenommen zu fühlen oder Dir dabei auch in die Augen schauen.

Wie kommt eine Europäerin dazu, mit Beduinen in der Wüste zu leben? Uta Mohr beschreibt ihren Weg
in diese außergewöhnliche Umgebung, ihren Alltag und was so zu erleben ist, wenn man in einer fremden
Kultur aufgenommen wird. Mehr über diese tolle Idee erzählt Uta im nächsten Podcast.
Falls Du ihr Spendenprojekt, den Kauf von Kühen für arme Beduinenfamilien, unterstützen möchtest
https://www.facebook.com/uta.mohr.7
PAYPAL cessybaers@web.de „an Freunde“ angeben (kostenlos)
Konto: Inhaber Thomas und Heike Wornien Targobank DE14300209001607612154

Eine Tour durch die Wüste wollten schon viele einmal machen. Heute habt Ihr die Gelegenheit, in Eurer Phantasie
diese Reise zu wagen. Wer weiß, vielleicht nehmt Ihr auch Kontakt mit Uta auf und macht die Phantasie einfach wahr?!
Mit dem Jeep und auch mit Kamelen erkundet Ihr gemeinsam mit Uta’s Mann Mohamed, einem erfahrenen Beduinen,
die fantastische Weiße oder Schwarze Wüste Ägyptens. Über die Eindrücke, die Euch dabei erwarten, spricht Uta selbst.
Und auch über das Projekt, Beduinenfamilien zu unterstützen, für das Milchkühe als Basis zum Überleben gekauft
und gespendet werden.
FB https://www.facebook.com/uta.mohr.7 
PAYPAL cessybaers@web.de „an Freunde“ angeben (kostenlose Überweisung)
Konto: Inhaber Thomas und Heike Wornien Targobank DE14300209001607612154

Du erinnerst Dich, als Du ein Kind warst und nicht immer alles gleich bekommen hast, wenn Du es wolltest?
War das nicht eigentlich eine schönere Zeit, als jetzt, wo Du Dir fast alles an Wünschen und praktisch jederzeit
erfüllen kannst? In dieser Episode möchte ich Dich an etwas erinnern, das mir erhaltenswert erscheint.
Vielleicht fallen Dir dazu auch gleich einige Beispiele aus Deiner Kindheit ein.
Und eine Anregung zu einem tollen Weihnachtsgeschenk gebe ich Dir auch.
Hier noch der Link zum meinem letzten Interview:
https://stimmpuls.com/2017/11/21/056-interview-kascha-lippert-die-mit-den-delfinen-spricht/